Läufernachrichten
ITK Südpfalzlauf in Rülzheim – 1000m Schülerlauf Jungen
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tanja G.
Montag, 06. Juni 2022

Erstmals seit 2019 richtete die LG Rülzheim wieder ihren traditionellen Pfingstlauf mit einem 1000m Schülerlauf aus. Auch in diesem Jahr waren wieder viele Kinder und Jugendliche aus den eigenen Reihen mit am Start. Lorenz Lallmann überzeugte mit 4:10 min als Schnellster Rülzheimer und Platz 6 im Gesamteinlauf sowie dem Sieg in der MU12. In 4:30 min belegte Maik Schilling den 6. Platz derselben Altersklasse. In 4:41 min folgte Lukas Müller als 8. der MU10. Tizian Hoffmann benötigte 4:48 min (11. MU10). Weitere Ergebnisse: Johann Schweickert (4:52 min, 15. MU10), Elias Chines (4:55 min, 16. MU10), Theo Grammelsberger (5:06 min, 20. MU10), Elias Kunth (5:14 min, 17. MU12), Bastian Roth (5:21 min, 26. MU10), Fabian Roth (5:25 min, 9. MU8), Jonas Chines (5:26 min, 10. MU8) und Martin Hornberger (6:12 min, 29. MU10).

 
„Laufen im blauen 400m-Oval“. 42. Senioren-Pfalzmeisterschaften in Edenkoben.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Montag, 06. Juni 2022

(hei) Nach zwei Jahren „Corona-Abstinenz“ fand es endlich wieder statt, das Seniorensportfest mit eingebetteten Pfalzmeisterschaften in Edenkoben im neu restaurierten Weinstraßenstadion in Edenkoben. Ein äußerst seltener, aber strahlender blauer Untergrund auf Tartanbahn und den angrenzenden Wettkampfstätten empfing die zahlreichen Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik. Viele ehemalige Leichtathletik-Größen wetteiferten wieder mit ihren Konkurrenten in den unterschiedlichsten technischen und läuferischen Disziplinen. Werner Heiter ist schon seit vielen Jahren mit dabei und hatte auch diesmal wieder für drei Disziplinen gemeldet, obwohl ihm die Kurzstrecken im Stadion eigentlich nicht so liegen. Ungeachtet der starken außerpfälzischen Konkurrenz hatte er es wieder einmal mit seinem drei Jahre jüngeren Kollegen Reinhard Brück vom TV Rheinzabern zu tun, der ihm beim Thema Titelgewinn keine Chance ließ. Doch nach dem Motto: „Auch die schlechteren Tänze müssen getanzt werden“, absolvierte er erfolgreich die drei Laufdisziplinen 800m (3.16,94 min) 1.500m (6.41,03 min) und 5000m (24.32,97 min) im 2-Stunden-Abstand auf der neuen blauen 400m-Bahn und holte sich somit auch 3 Mal den Vize-Pfalzmeistertitel in seiner Altersklasse M70.

 
„Alles, nur nicht stürzen“. 1. Eyberglauf in Dahn zum 10. Wasgau-Laufcup.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Sonntag, 29. Mai 2022

(hei) Ein neues Lauferlebnis innerhalb des 10. Wasgau-Laufcups feierte in diesem Jahr erfolgreich Premiere. Mit seinen ca. 11,7 Distanz- und 390 Höhenmetern gehört der Eyberglauf in Dahn nun innerhalb der Serie zu den etwas längeren Trails im Pfälzer Bergland, verlangt von den Teilnehmern ebenfalls sowohl eine gute Bergaufwärts-Kondition, als auch angstfreie Bergabwärts-Qualitäten. Es ist einfach sein Lieblingsterrain, und er kann es immer noch recht gut. „Trail Spezialist“ Werner Heiter ist im bergigen Wasgau zuhause. In 1.08,11h bewältigte er nicht nur den wurzel- bzw. steine-übersäten und bergabwärts stellenweise auch ziemlich gefährlichen Kurs, er gewann auch ungefährdet wieder einmal seine Altersklasse M70. Das ist an und für sich ja keine große Überraschung, aber sich als Zweitältester Teilnehmer Platz 66 von insgesamt 105 Läufern zu erkämpfen, das ist schon eine besondere Leistung, Glückwunsch!

 
„Alles, nur nicht stürzen“. 1. Eyberglauf in Dahn zum 10. Wasgau-Laufcup. (hei) Ein neues Lauferlebnis innerhalb des 10. Wasgau-Laufcups feierte in diesem Jahr erfolg-reich Premiere. Mit seinen ca. 11,7 Distanz- und 390 Höhenmetern gehört der Eyberglauf
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Sonntag, 29. Mai 2022

(hei) Ein neues Lauferlebnis innerhalb des 10. Wasgau-Laufcups feierte in diesem Jahr erfolgreich Premiere. Mit seinen ca. 11,7 Distanz- und 390 Höhenmetern gehört der Eyberglauf in Dahn nun innerhalb der Serie zu den etwas längeren Trails im Pfälzer Bergland, verlangt von den Teilnehmern ebenfalls sowohl eine gute Bergaufwärts-Kondition, als auch angstfreie Bergabwärts-Qualitäten. Es ist einfach sein Lieblingsterrain, und er kann es immer noch recht gut. „Trail Spezialist“ Werner Heiter ist im bergigen Wasgau zuhause. In 1.08,11h bewältigte er nicht nur den wurzel- bzw. steine-übersäten und bergabwärts stellenweise auch ziemlich gefährlichen Kurs, er gewann auch ungefährdet wieder einmal seine Altersklasse M70. Das ist an und für sich ja keine große Überraschung, aber sich als Zweitältester Teilnehmer Platz 66 von insgesamt 105 Läufern zu erkämpfen, das ist schon eine besondere Leistung, Glückwunsch!

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>
Seite 19 von 203